Segelfreunde Marktoberdorf
Segel, wo das Allgäu am Schönsten ist.

Rückblick zu Regatten


Nachschau zur ersten Schlauchregatta (Saisoneröffnung) vom 15.06.2019:

Wird man am Forggensee morgens mit Westwind geweckt, steht dieser meist den Mittag durch. Diese Weisheit zeigte sich auch wieder am vergangenen Samstag. Wehte es morgens noch satt mit 4-5 Bft., ging der Wind zum Start um 14:00 Uhr auf böige 2-3 Bft. zurück, um dann am Start nahezu einzuschlafen. Aber der Wind kam zurück und trotz der schlechten Sonnenprognose stellten sich neun Boote dem Spi-Start in Verlängerung des Steges. Komischerweise nahm jeder den Spiverzicht in Anspruch (@ Sehr zum Leidwesen von Cornelia ...) und wertete damit seine Yardstickzahl auf. Taktisch vielleicht nicht immer die richtige Option? Ganz besonders gefreut haben wir uns über den Besuch von Resi und Anderl - manch einer hätte sich die Tipps von Anderl bzgl. Rundung der Boje vielleicht beherzigt?

Aber spätestens beim Seglerhock abends ist eh jeder erfahrener und für den Sieger Roland mit seiner Vorschoterin Sarah war es sicher die richtige Entscheidung, das große Vorwindsegel weg zu lassen. Auch Sebi & Pit sowie Jürgen mit seiner Familie trafen mit den Plätzen 2 und 3 die richtigen Entscheidungen. Die komplette Ergebnisliste findet Ihr hier [Klicken]. Abends wurde zusammen am Clubgrill dem Barbecue gefrönt und aus Sicht des geneigten Beobachters musste keiner hungrig in seine Koje kriechen. Im Fazit kann man die ganze Saisoneröffnung als extrem gelungen bezeichnen und der Dank gebührt unserem Sportwart Ollie für die Ausrichtung und seiner Frau Nicole für die kunstvolle Gestaltung der Preise aus Schlauchmaterial. Ganz großen Respekt, den Organisatoren, aber natürlich auch Dank allen Teilnehmern.