Segelfreunde Marktoberdorf
Segel, wo das Allgäu am Schönsten ist.

Die Welt der Segelscheine ...

... ist so vielfältig, wie verwirrend. Leider hält der Deutsche Seglerverband und der Bund immer noch an der Maximalausbildung zum Skipper bzw. Vollverantwortlichen fest, anstatt die Ausbildung auf die beabsichtigten Anforderungen und Aufgaben des jeweiligen Crewmitgliedes einzugehen. Nicht jeder will ein Boot selbst chartern, vielleicht nur mit seinen nachgewiesenen Fähigkeiten als Taktiker, Wetterspezialist oder Maschinenschrauber am Törn oder einer Wettfahrt teilnehmen. Aber das ist halt Deutschland und was der Kaiser 1914 wollte, wird auch heute noch so fortgeführt ...

Egal,  Jammern bringt nichts. Im Anschluss findet Ihr eine subjektive Zusammenstellung der aktuellen Segelscheine hinsichtlich Voraussetzungen, Gültigkeit und eben unserer 'Subjektiven Wertung'. Das Dokument stellen wir gerne als Download zur Verfügung.

Übersicht (wichtige) Segelschein in Deutschland:

  • SBF Binnen  (Sportbootführerschein Binnen - früher: DSV "A-Schein")
  • SBF See  (Sportbootführerschein See - hieß früher schon so)
  • SKS  (Sportküstenschifferschein - früher DSV "BR-Schein")
  • SSS  (Sportseeschifferschein - früher DSV "BK-Schein")
  • SHSS  (Sporthochseeschifferschein - früher DSV "C-Schein")
  • Fachkundenachweis (FKN oder "Pyro-Schein")
  • Bodensee-Schifferpatent (A und/oder D)
  • Funkzeugnisse SRC und LRC




Dank an unser Mitglied Helmut Pohl für diese Zusammenstellung.